Skip to main content

16.01.2018 – 3. Band bestätigt! Wir freuen uns auf „Andrew Murphy and friends“!

Andrew Murphy, geboren und aufgewachsen auf Barbados, kam im Februar 1978 als Sänger und Gitarrist der Gruppe RHAPSODY nach Deutschland. RHAPSODY war eine der ersten Bands, welche Reggae, Calypso und Soca Music dem deutschen Publikum vorstellte. Bis in die frühen 90er Jahre tourten sie solo oder zusammen mit Stars wie z.B. Billy Preston, UB40, The Wailers, Ziggy Marley, Lee ‚Scratch‘ Perry, oder Aswad quer durch Europa.

Seit der Auflösung von RHAPSODY widmet sich Andrew Murphy verschiedensten musikalischen Projekten. Neben seiner Solokarriere hat er vor einigen Jahren die G.R.A.S.S (German Reggae Artist Stage Show) ins Leben gerufen.Er ist insbesondere als Moderator des größten deutschen Reggaefestivals, dem Summerjam bekannt.


21.11.2017 – 2. Band bestätigt! Wir freuen uns auf „Conscious Culture“!

„Conscious Culture“ sind seit ihrer Gründung im Jahr 2014 immer mehr auf dem Weg Teil der deutschen Reggaelandschaft zu werden. Die 9 Musiker/innen aus Köln und Aachen treffen sich in einer gemeinsamen Vision von „Reggae“ der sich an der stark an der „Goldenen Ära“ des jamaikanischen und englischen Reggaes der 70er Jahre orientiert. Es finden sich aber auch viele andere Stiele des Genres wie Dub, Dancehall und Modern Roots in den Kompositionen wieder, welche ihre Musik zeitgemäß werden lässt.

Die Besetzung Schlagzeug, Bass, Keyboard, Orgel, Lead- sowie Rhythmus Gitarre und Percussion erzeugt ein starkes handgemachtes Fundament. Durch ausgeprägte und komplexe Gesangsarrangements der 3 Sängerinnen entsteht so ein Sound, der Live und im Studio überzeugt. „Conscious Culture“ ist etwas Besonderes! Die Live Shows bestehen zu dem allergrößten Teil aus eignen Kompositionen die durch einige ausgewählte Coverversionen von Klassikern ergänzt werden die jeder Liebhaber des Reggaes sofort mitsingen kann. Ihre Shows sind bunt, abwechslungsreich und beinhalten Botschaft UND Unterhaltung. Vor allem aber macht dieser Band der „Reggae“ Spass und das ist sichtbar und hörbar


11.10.2017 – 1. Band bestätigt! Wir freuen uns auf „Memoria“!

Wir freuen uns euch mitteilen zu dürfen, dass wir mit „Memoria“ die erste Band für das Turnpike Festival 2018 bestätigen können!

„Aus Liebe und Leidenschaft wurde Musik, als wir vor Jahren das erste Mal im Jugendzentrum Köln-Mülheim zu proben anfingen. Dass unsere Vibes irgendwann den Weg zu tausenden Herzen finden würden, hätten wir uns damals nicht erträumt, als wir begannen mit unseren Tunes die unzähligen wundervollen Momente festzuhalten, die uns unsere enge Freundschaft untereinander bescherte. Eine Freundschaft, die nach und nach immer mehr Türen öffnen sollte und von den Anfängen, bis heute unsere Musik unser Leben prägt.

Es sollte nicht allzu lange dauern, bis unsere musikalischen Vibes den Weg hinaus fanden aus Chaski’s Zimmer, hin zu den kleinen Bühnen des Jugendzentrums und den Auftritten auf Antirassismus-Demos bis zu den riesigen Bühnen der Open-Air-Events Ruhr-Reggae-Summer und dem SunShine-Reggaefestival in Frankreich. So erschien 2016 unsere Single „One Drop“ und pushte uns durch die Veröffentlichung auf der internationalen Plattform Reggaeville über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus.

Das alles war der Startschuss für unsere Arbeit an unserem kommenden Release, der STARTLINE EP. Ein Projekt „straight from tha heart“. Eine EP voller Herzblut und Leidenschaft, facettenreich und mit Höhen und Tiefen – ein Abbild unserer bunten und vielseitigen Biografien, geprägt von den Fragen und Antworten auf unser Leben in Zeiten der weltweiten Ungleichheit und Entfremdung. Wir repräsentieren und beschreiben zwei Realitäten: den Norden und den Süden, Europa und Lateinamerika, den Wohlstand und die Armut. Zwei Realitäten, mit denen wir uns nicht zufriedengeben möchten – Ungleichheit, die wir überwinden wollen. Dazu bauen wir Brücken, dafür geben wir Einblicke und vor allem vermitteln wir etwas: Liebe und Leidenschaft. Zum Leben, zur Welt und zu all seinen Bewohnern. Das sind wir, MEMORIA!“